Dienstleistung: Wasserstrahlschneiden

Vorteile der Wasserstrahlschneide-Technologie:

Aufgrund der großen Vielseitigkeit und Benutzerfreundlichkeit ist die Wasserstrahlschneidtechnologie eine der am schnellstwachsenden Maschinenwerkzeugprozesse in der Welt.

 

 

Vielseitigkeit

Vielseitigkeit ist unser bester Trumpf.

Mit einem Abrasiv-Wasserstrahl lassen sich Materialien einer Stärke von 1,5 mm bis mehr als 254 mm sowohl in hohen als auch in niedrigen Volumina schneiden.

 

 

Einfachheit

Das Schneiden mit Wasserstrahl ist ganz unkompliziert. Mit der Wasserstrahlschneide-Technologie können Sie eine Vielzahl von Materialien problemlos schneiden. Unabhängig von Form, Abmessungen oder Material ist die Arbeit unkompliziert.

 

 

Genauigkeit

Wasserstrahlschneidsysteme können Werkstücke mit sehr engen Toleranzwerten produzieren. Einige Systeme können Werkstücke mit einer Toleranz von 0,025 mm herstellen. Beim Wasserstrahlschneiden liegen die typischen Werkstücktoleranzen zwischen 0,076 und 0,127 mm. Bei Materialien mit einer Stärke von mehr als 25,4 mm produzieren die Maschinen Teile von 0,12 bis 2,5 mm.

 

 

Vorteile für die Umwelt

Wasserstrahlschneiden ist ein Kaltschneidprozess, bei dem keine Schlacke produziert wird und damit auch kein Schlacke-Abfall – ein unerwünschtes Nebenprodukt von Plasma- und Laserschneidprozessen.

Außerdem sind Granate, die beim Abrasivschneiden verwendet werden, sowie das Wasser recycelbar.

Schneiden von Metall
mit Wasserstrahl

Abrasiv-Wasserstrahlen sind ideal für schwierige Anwendungen beim Schneiden von Metall. Neben häufig verwendeten Materialien wie leichtem Stahl und Aluminium können Titan, Inconel®, Messing und Werkzeugstahl leicht mit Abrasiv-Wasserstrahlen geschnitten werden. Egal ob Sie 200 mm dickes Titan oder 6 mm Aluminium schneiden, Sie werden feststellen, dass Sie mit Wasserstrahlschneidsystemen aufgrund ihrer Vielseitigkeit viele verschiedene Formen und Materialien schneiden können.

 

 

Schneiden von Verbundwerkstoffen mit Wasserstrahl

Die heutigen Verbundwerkstoffestoffe kommen in vielen Formen vor, wie als carbonfaserverstärkte Kunststoffe (CFK), Fiberglas sowie Verbundschäume, -kunststoffe, -papiere oder -metalle. Mit der Überschallerosion von Abrasiv-Wasserstrahlen können nahezu alle Materialien geschnitten werden. Die niedrige Kontaktkraft beseitigt die Notwendigkeit von unhandlichen Werkzeugen. Der fein fokussierte Wasserstrahl schneidet zuverlässig und präzise in jede Richtung – und das mit unglaublicher Detailtreue. Ein Flow-Wasserstrahl wird nur selten ein Zerbrechen, Ausfransen oder ein Ablösen von Schichten verursachen.

 

 

Schneiden von Stein und Fliesen
mit Wasserstrahl

Die einzigartige Fähigkeit eines Abrasiv-Wasserstrahls, sehr komplizierte Designs bei hohen Geschwindigkeiten ohne Zerbrechen zu schneiden, gibt Ihnen die Möglichkeit, Ihr Geschäftsfeld zu erweitern und Neues auszuprobieren. Mit einem Wasserstrahl können Sie beispielsweise folgende Materialien schneiden:

–  dickes Granit,

–  Marmor,

–  Schiefer,

–  Sandstein,

–  Speckstein,

–  Travertin,

–  Kunststein oder ein anderes Material für Fußböden und Küchenarbeitsplatten

–  Stein, Porzellan- oder Keramikfliesen für Kunstarbeiten wie Inlays, Zeichen oder Medallions

–  Glas und Metall für künstlerische Akzente und Schilder

 

Verglichen mit traditionellen Schneidwerkzeugen und CNC-Maschinen sorgen die einfach zu bedienenden Wasserstrahlschneidsysteme von Flow für eine drastische Reduzierung der Bearbeitungszeiten für Stein-, Glas- und Fliesenhersteller.

 

 

Schneiden von Glas
mit Wasserstrahl

Das Schneiden und Durchbohren von Glas ist mit der Wasserstrahlschneidtechnologie von Flow kein Problem. Vom Schneiden komplizierter Glasmalerei über das Durchbohren von Glas bis hin zum einfachen Schneiden von Verbundsicherheitsglas haben Anwender verschiedener Branchen die Vielseitigkeit und Kosteneffizienz der Wasserstrahlschneidtechnologie beim Schneiden von Glas erkannt.

 

 

 

Beste Schnittkanten

Da absolut keine mechanische Belastung und keine wärmebedingten Verformungen stattfinden sowie keine Wärmeeinflusszonen (WEZ) existieren, kann eine Nachbearbeitung normalerweise ausgeschlossen werden. Sie erhalten eine seidenglatte Schnittkante direkt vom Wasserstrahlschneidtisch.

 

 

Minimale Schnittfugen

Da Wasserstrahlschneidsysteme mit einer schmalen Fuge schneiden (normalerweise 0,7 mm bis 1,0 mm), können Teile eng verschachtelt oder an einer gemeinsamen Schnittkante geschnitten werden, das Rohmaterial wird so sehr effizient genutzt. Das wiederum bedeutet weniger Abfall auf dem Boden und mehr Geld in Ihrer Tasche.

 

 

Hauptvorteile des Schneidens
mit Wasserstrahl

–  Erhöhte Produktivität, schnelleres Schneiden und qualitativ hochwertige Werkteile

–  Minimale Schnittfuge ermöglicht unglaubliche Detailarbeit

–  Materialunregelmäßigkeiten sind kein Problem (teures „laserbereites“ Material ist nicht notwendig)

–  Einsparung von Rohmaterial - weniger Abfall

–  Umfangreiches Einspannen des Werkteils ist nicht notwendig, minimale laterale und vertikale Krafteinwirkung

–  Nur ein Schneiddurchlauf ist notwendig, je nach Materialdicke

–  Keine thermische Beschädigung

–  Zuschneiden im Nettoformat oder fast Nettoformat, wenig oder keine manuelle Nachbearbeitung nötig

 

 

Weitere Informationen:

www.flowwaterjet.de